AGB`s

Allgemeine Geschäfts-und Lieferbedingungen

§ 1 Allgemeines
Die AGB gelten für den gesamten Geschäftsverkehr zwischen Alkor Events und dem Kunden.
Diese Allgemeinen Geschäftsbeziehungen gelten für die vertraglichen Beziehungen zwischen
Alkor Events und dem Kunden, auch wenn sie bei späteren Verträgen nicht erwähnt werden.
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind für Alkor Events nur dann verbindlich, wenn diese ausdrücklich anerkannt und schriftlich bestätigt worden sind.

§ 2 Auftragserteilung
Vorbehaltlich entgegenstehender individueller Vereinbarungen kommt der Vertrag zwischen Alkor Events und dem Kunden grundsätzlich durch schriftliche Bestätigung des Auftrages durch Alkor Events zustande.
Auch wenn Alkor Events den Auftrag ohne eine schriftliche Bestätigung ausführt, besteht die Auftragsbestätigung des Auftrages.
Die Aufträge des Kunden werden von Alkor Events in schriftlicher, mündlicher und fernmündlicher Form, des weiteren Fax, oder E-Mail entgegen- und angenommen.

§ 3 Leistungsangebot
Alle Angebote von Alkor Events sind freibleibend und unverbindlich.
Alkor Events behält sich ausdrücklich vor, das gesamte Angebot, oder Teile ohne gesonderte Ankündigung, Benachrichtigung, oder Mitteilung zu verändern, zu ergänzen, einzustellen und zu löschen.
Alkor Events erbringt ausschließlich die zwischen Alkor Events und dem Kunden schriftlich vereinbarten Leistungen. Erweiterungen, oder Einschränkungen der ursprünglich vereinbarten Leistungen bedürfen der zusätzlichen schriftlichen Auftragsbestätigung von Seiten Alkor Events und des Kunden.

§ 4 Zahlungsbedingungen
Alle angegebenen Preise für die angegebenen Leistungen sind in Euro/ € angegeben, zuzüglich der gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer.
30 Tage vor Leistungserbringung sind 60% des Auftragswertes als Vorkasse, auf die im Vertrag angegebene Bankverbindung, zu zahlen.
Nach erbrachter Leistung werden die 40% Restzahlung, ohne Abzug, sofort nach Rechnungseingang fällig. Bei Nichteinhaltung des Zahlungszieles in Höhe von 60% der Auftragssumme, behält sich der Auftragnehmer vor, die Leistung nicht zu erbringen.
Die Gesamt-Forderung in Höhe von 100% der Auftragssumme bleibt davon unberührt.

§ 5 Stornierungen
Es gelten ausschließlich alle Fristen, die im Vertrag zu finden sind, insbesondere die Storno-Fristen von Alkor Events.
Stornierungen sind kostenfrei, wenn sie innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss erfolgen und keine mit dem Angebot in Zusammenhang stehenden Leistungen, wie Vorgespräche, Layouts, Telefonate, Vernetzung mit Drittanbietern etc. erbracht wurden.
Danach werden 40 % des Auftragswertes als Aufwandsentschädigung fällig.
Sind Leistungen innerhalb der ersten 14 Tage nach Vertragsabschluss erbracht worden, sind diese nach Art und Umfang zu vergüten.
Art und Umfang sind im Vertrag detailliert beschrieben.

§ 6 Wirksamkeit
Sollten eine, oder einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, oder werden, wir dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt. Die unwirksame Bedingung ist durch eine wirksame zu ersetzen.
Für die Bedingungen und deren Durchführung gilt ausschließlich deutsches Recht.

§ 7 Sonstiges
Alkor Events kann die Allgemeinen Geschäfts-und Lieferbedingungen jederzeit ändern.
Der Kunde ist verpflichtet, sich über die Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen auf der Seite www.alkorevents.de zu informieren.
Kunden mit laufenden Verträgen werden von Alkor Events über Änderungen informiert.
Mit Abschluss des Vertrages, erklärt sich der Kunde mit den Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen einverstanden.

Stand 08 / 2018

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.